Mit Herz & Verstand

Die Gesichter der Theaterfreunde

Unser Vorstand

Seit 25 Jahren engagieren sich Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, der Politik, dem Kultur- und Schulsektor als Mitglieder des Vorstands der Theaterfreunde Landshut.

Die Vorstandschaft besteht aus einem oder zwei Vorstandsvorsitzenden und zwei bis vier Vorstandsmitgliedern, dem Schatzmeister, dem Leiter der Geschäftsstelle und dem Schriftführer.

Die Wahl der Vorstandschaft und der Rechnungsprüfer erfolgt durch die Mitgliederversammlung für jeweils drei Jahre.

Vorsitzende des Vorstands

Ursula Weger

"Schon als Schülerin habe ich meine Leidenschaft für das  Theater entdeckt und dank der günstigen Schülertarife kaum eine Produktion versäumt. Es ist mir deshalb ein ganz besonderes Anliegen, die Bildungspartnerschaft von Schule und Theater zu pflegen, weil ich glaube, dass gerade in Zeiten zunehmender Digitalisierung das Theater als „Live-Erlebnis“ junge Menschen mehr denn je faszinieren und zum Nachdenken über sich und die Welt anregen kann. 

Das Landshuter Theater leistet mit herausragendem  Engagement einen unschätzbaren Beitrag  für unsere Gesellschaft und schenkt allen Generationen, ob alt oder jung, wertvolle Denkanstöße und beste Unterhaltung."

Vorsitzender des Vorstands

Prof. Dr. Dominik Godde

"Als wir nach Landshut zogen, zog das Landshuter Theater die ganze Familie schnell in seinen Bann: von der Arbeit des Jugendclubs über die hohe Leistung des Ensembles bis hin zu dem großen Spektrum an Schauspiel und Musiktheater. 

Deshalb bringe ich mich im Vorstand ein. In vorderster Reihe nun gegen die Beschädigung dieser Kulturperle kämpfen zu müssen, ist zwar bedauerlich, aber jeder Mühe wert. Das sind wir auch der nächsten Generation schuldig."

Mitglied des Vorstands

Josef Deimer

"Ende der 40er Jahre im erzb. Knabenseminar auf dem Domberg in Freising fand ich bereits zum Theaterspiel. Es war eine Chance, dem „Silentium“ im Studiensaal zu entkommen. 

Als ich 1966 Stimmkreisabgeordneter des Bayerischen Landtags wurde, fühlte ich mich auch deshalb mit unserem „Stadttheater im Bernlochner“ sehr eng verbunden. Ich brachte am 14.6.1968 mit dem Abgeordneten Erich Kiesl einen Antrag ein (unterstützt von den Ndb. Abgeordneten Dick, Dr. Fuchs, Kaps, Praml, Wösner), der sich mit der „Erhöhung der Zuschüsse für nichtstaatliche Theater“ befasste. Dieses Engagement ist über all die Jahre auch als Oberbürgermeister, 1. Vorsitzender des Bayer. Städtetages und Mitglied des Bayer. Senats so geblieben.

Ich freue mich, dass es heute nach so manchen Rückschlägen immer noch einen so exzellenten Freundeskreis des Stadttheaters gibt."

Mitglied des Vorstands

Birgit Gatz

"Schon als Schülerin im Deutschkurs wurde meine große Liebe zum Theater geweckt. Auch wenn auf den Bühnen meiner Heimatstadt Frankfurt viel geboten wurde, so habe ich in Landshut entdeckt, dass sich das Stadttheater nicht dahinter verstecken muss -  im Gegenteil! Seit weit über 20 Jahren bin ich jetzt regelmäßige Theaterbesucherin in Landshut und genieße die Aktivitäten der Theaterfreunde. Nun möchte ich mit meinem Engagement beim Vorstand der Theaterfreunden Landshut das großartiges Ensemble unterstützen und die Theatersanierung und -erweiterung vorantreiben."
Schatzmeister

Christof Gattermann

"Unser Ehrenvorsitzender, Herr Prof. Konrad Weckerle, hat mich vor fast 20 Jahren angesprochen, ob ich mir als sein Nachfolger eine Mitarbeit im Vorstand der Theaterfreunde vorstellen könnte. Es bedurfte nur des Besuchs einer einzigen Vorstellung und die Begeisterung für diese unglaubliche Theatergemeinschaft war entfacht. Im Jahr 2014 endete meine berufliche Tätigkeit in Landshut. Ich freue mich trotzdem sehr, dass ich von Dachau aus weiterhin als Schatzmeister im Vorstand mitwirken kann."

Leiterin der Geschäftsstelle

Angelika Kuntscher

"Ich habe schon während meiner Schulzeit die Liebe und Begeisterung für's Theater entdeckt und diese hat mich seitdem auch nicht mehr losgelassen. Welch ein Glück in Landshut ein Zwei-Spartenhaus zu haben!

Als ich 2011 zur "Zugabe"-Gruppe gestoßen bin, die sich damals gegründet hatte um durch viele Aktionen und Spendensammlungen etwas zur Sanierung unseres Theaters beizutragen, war das für mich die Gelegenheit auch aktiv etwas für unser Theater zu tun. Unterstützung, Erhalt und vor allem der Umzug in ein festes Haus sind mir eine Herzensangelegenheit für die ich mich auch weiterhin mit voller Kraft einsetzen werde."

Schriftführer

Elmar Heise

"Ich bin in Landshut geboren und aufgewachsen. Das Stadttheater Landshut war immer da und bereits in der Schule konnte ich einige Aufführungen ansehen. Das Stadttheater Landshut bietet ein breites kulturelles Angebot vom Schauspiel über das Musical bis hin zur Oper und den Burgenfestspielen und das ganzjährig. Neben der Landshuter Hochzeit ist für mich das Stadttheater das zweite kulturelle Highlight der Stadt. Der Bernlochner und das Theater sind ein wichtiger Punkt, um die Landshuter Innenstadt als das attraktive Zentrum der Stadt Landshut zu sehen und die Stadt auch abends mit Leben zu füllen. Die Aufgabe als Schriftführer sehe ich als meinen kleinen Beitrag für das allgemeine gesellschaftliche Zusammenleben."

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.